• Modellenland

Interview: Photographer Simon Hallermann (Germany)

Erzähl uns etwas über dich.

Mein Name ist Simon, ich bin in Cologne Germany geboren. Aufgewachsen bin ich zum teil in Südamerika (Chile) und in Deutschland. Meine größten Leidenschaften sind und waren schon immer Reisen und Fotografie.


Wie und wann kamen Sie in die Fotografie?

Zur Fotografie kam ich als mir mein Vater als ich so etwa 4 oder 5 Jahre alt war, seine Kamera in die Hände gab. Ab dem Moment war meine Faszination für die Fotografie geboren. Damals natürlich alles noch analog, und die Lernkurve war erstmal nicht sonderlich steil, da jedes Bild eben auch Geld kostete. So musste ich mir mein Taschengeld gut einteilen. Später dann hatte ich genug gespart mir meine erste eigene Kamera zu kaufen. Ab da sparte ich eigentlich ständig auf Filme oder Objektive.


Was bedeutet Fotografie zu Ihnen?

Fotografie bedeutet für mich das Einfangen der Besonderheit des Menschen vor mir, die Person so zu zeigen wie sie ist, oder auch wie sie gerne sein möchte.

Die Schönheit eines jeden Menschen fest zu halten.


Bitte kurz Ihre Fotografie-Stil für unsere Leser zu beschreiben:

Ich mag die Interaktion mit Menschen. Dies ist es worauf ich mich am meisten konzentriere. Ich mag es das Bild auf das wesentliche zu reduzieren, den Menschen der vor meiner Kamera steht.


Woher bekommen Sie Inspiration?

So ziemlich von überall her. Internet und SocialMedia genauso, wie aus dem flüchtigen Moment wenn ich einen Menschen auf der Strasse treffe.


Denken Sie im Voraus, was Sie im Bild wollen?

Sowohl als auch. Ich plane sehr gerne ein Shooting, bis ins kleinste Detail. Aber es sind trotzdem ganz oft die ungeplanten Momente die sich, auch am Rande eines Shootings, ergeben die etwas ganz besonderes entstehen lassen.


Studio, vor Ort oder beides?

Definitiv beides. Ich mag das Spontane und nicht immer ganz planbare vor Ort genauso wie die sehr kontrollierte Situation im Studio.


Würden Sie sich selbst ein hobbyist oder ein bezahlter Profi?

Beides, ich mag die Herausforderung der Jobs, den Kunden Glücklich zu machen wenn er die Ergebnisse sieht.

Aber ich brauche auch die Arbeiten für mich. Sie geben mir Inspiration und lassen mich weiter entwickeln.


9 Ihr größtes Erlebnis Sitzung war und warum?

Da könnte ich garnicht eine Einzelne aufzählen, da für mich jede Session etwas besonderes ist.


Was war die größte Quelle der Inspiration für Ihre Arbeit ausgewirkt?

Auch hier kann ich keine einzelne wirklich hervor heben, da man eigentlich ständig von inspirierenden Situationen umgeben ist.


Nikon oder Canon? Lieblingsobjektiv?

Keins von beidem. Sony seit vielen Jahren. Früher hatte ich sowohl Nikon als auch Canon.

Mir ist es eigentlich egal womit ich fotografiere. Sony baut seit einigen Jahren Kameras die mir in meiner Arbeitsweise sehr entgegen kommen. Deshalb arbeite ich zur Zeit sehr gerne mit Sony Kameras. Mein Lieblings Objektive sind derzeit von Sigma das 105mm f1.4 und das 35mm f1.2.

Ich mag den Look dieser beiden Linsen.


Was ist ein Ratschlag möchten Sie einen neuen Fotografen zu bieten, die ihre eigenen Unternehmen zu gründen?

Geht offen an jede Situation heran, lerne dein Equipment zu benutzen, aber verliere niemals das wesentliche, das Motiv / den Menschen, aus den Augen. Alles andere ergibt sich.


Was denken Sie über unser neues Magazin?

Es ist Klasse. Es hat viele schöne und inspirierende Artikel, und es ist klasse auch von anderen zu sehen was sie antreibt.


https://www.instagram.com/simon.hallermann.photographie/

www.facebook.com/SimonHallermannPhotographie






















68 keer bekeken0 reacties
Recent Posts